Wie man Innovationen mit Hilfe von Technologie bewertet

In unseren Beiträgen zum GIC-Bericht haben wir uns damit befasst, zu welchen enormen Veränderungen die digitale Transformation in der Bauindustrie führen kann.

Laut der Boston Consulting Group (BCG) kann die Bauindustrie durch die Einführung der Digitalisierung jährlich zwischen 700 Mrd. und 1,2 Billion USD einsparen. Um diese Zahlen zu erreichen, muss die Bauindustrie bei der Projektabwicklung massiv in Technologie investieren.

Wie wir von vielen Kunden gehört haben, besteht eine der größten Herausforderungen darin, Metriken zu definieren, die den Einsatz von Innovationen bzw. deren Auswirkung auf die Projektleistung messen.

Wie kann die Bauindustrie also einen soliden Return on Investment (ROI) erreichen, um von diesen enormen Einsparpotenzialen auf Unternehmens- oder Projektebene zu profitieren?

Unternehmen können sich an traditionellen Messgrößen in Bauprojekten orientieren, wie zum Beispiel:

  • Finanzielle Rendite
  • Gewinnschwellen (break-even points)
  • Planwert = geplanter Prozentsatz der noch zu erledigenden Aufgaben x Projektbudget
  • Tatsächliche Kosten der geleisteten Arbeit = der Betrag, der für ein Projekt bis zu einem bestimmten Zeitpunkt ausgegeben wurde
  • Kostenabweichung = geplantes Budget gegenüber dem Ist-Budget

Leider wird die Messung der Produktivität in der Bauindustrie oft durch sich verändernde Variablen erschwert:

Änderungsaufträge/Abweichungen, zahlreiche Projektbeteiligte, gewaltige Mengen an Informationen, die in verschiedenen Systemen gespeichert sind, und datenintensive Metriken, die nicht leicht quantifizierbar sind. Da jedes Projekt unterschiedlich ist, kann es mitunter schwierig sein, ein Set konsistenter, quantifizierbarer Metriken zu definieren.

Was wirkt sich noch positiv auf die Rendite Ihrer Projekte aus?

Das Prinzip lautet: „Halte es einfach!“. Einfache, leicht verständliche Messungen, die im gesamten Unternehmen verstanden werden, bringen Ihnen Vorteile – auch wenn die Berechnung bestimmter Leistungskennzahlen möglicherweise immer noch komplexe Metriken erfordert.

Wir haben einige hervorragende Ansätze gefunden, mit denen man den Erfolg eines Projekts messen kann, ohne komplizierte Berechnungen ausführen zu müssen – dank unserer 20jährigen Erfahrung aus der Zusammenarbeit mit weltweit agierenden Unternehmen. Dies sind unsere Vorschläge:

  • Fluor berichtete uns von einer sehr einfachen Erfolgsmessung, genannt „1 aus 10“ (mehr in unserem mit der BCG verfassten White Paper: Fünf Wege, die Digitalisierung in der Bauindustrie zu verwirklichen). Bei Fluor muss eine Innovation in mindestens 10 Projekten umgesetzt worden sein, bevor sie als erfolgreich eingeführt gilt. Diese einfache Metrik hebt zeitliche Beschränkungen auf und konzentriert sich auf die unkomplizierte Umsetzung von Veränderungen.
  • AECOM entschied sich dafür, seine Innovationen bzw. Lösungen projektübergreifend zu standardisieren. Eine neue Lösung für nur ein einziges Projekt zu haben, ist nicht genug, um den Erfolg zu garantieren. Die Prozesse und Standards müssen überall gleich sein – unabhängig davon, wo auf der Welt sie eingesetzt werden.

Bei Oracle + Aconex helfen wir unseren Kunden, wesentliche Einsparungen zu messen – wie beispielsweise die Reduzierung gedruckter Dokumente, die zu Einsparungen in Millionenhöhe führt. Zum Beispiel hat ein Kunde mit Aconex die Anzahl seiner Drucke um 83% reduziert und dadurch erstaunliche 14 Millionen Dollar eingespart.

Fokus auf dem Prozessmanagement

Die Gewinner unserer Connect Awards haben erhebliche Einsparungen erzielt, indem sie sich auf das Prozessmanagement konzentrierten, anstatt auf das ehrgeizige Ziel, im gesamten Unternehmen XX Millionen Dollar einzusparen. Hier sind einige Beispiele, wie diese Unternehmen ihren Erfolg gemessen haben:

  • Balfour Beatty spart im Offshore-Windpark Burbo Bank durch eine verbesserte Dokumentenversionskontrolle und eine daraus resultierende Reduktion von Fehlern und Nacharbeiten schätzungsweise 1,3 Mio. GBP – oder 1% des Projektwerts – ein.
  • Das Qatar-Bahnprojekt im Wert von 36 Mrd. USD – und eines der größten Infrastrukturprojekte im Nahen Osten – verkürzte Überprüfungszyklen durch die Automatisierung von Arbeitsabläufen (Workflows) und die Durchführung komplexer Überprüfungen in weniger als 10 Tagen.
  • Burns & McDonnell hat Aconex für die projektweite Zusammenarbeit an mehreren Standorten weltweit eingeführt. Sie reduzierten mithilfe unserer Plattform ihre durchschnittliche Antwortzeit bei 50.000 Workflow-Anfragen um 64% (von 14 Tagen auf 5 Tage).
  • Wir haben ebenso Bewegungs-Zeit-Untersuchungen für neue Kunden vorgenommen, die unser Produkt Aconex Field einsetzen: Auch dieses führt zu direkten Kosteneinsparungen (ein definitiv messbares Ergebnis). Die Studie basiert auf dem Vergleich der Arbeitsweise vor und nach der Einführung der digitalen Technologie (d.h. von den traditionellen Arbeitsweisen zur Digitalisierung).

Richtungsweisend dank vorausschauender Analyse

Die digitale Transformation – oder die Macht großer Datenmengen – eröffnet Unternehmen die besten Möglichkeiten, um Markttrends, Ausgaben, Kundenverhalten und Lieferketten bzw. Projektanforderungen vorherzusagen und zu kommunizieren. Eine vorausschauende Analyse kann die Art und Weise, wie Geschäftsentscheidungen getroffen werden, verändern! Beispielsweise indem sie erkennt, wann Lieferanten oder Waren gewechselt werden sollten, für die verschiedensten Arten von Ausgaben (z.B. Bauzubehör, Treibstoff, Ausrüstung).

Durch das Sammeln von Daten, durch klare Zielsetzungen und Vorgaben und durch den Einsatz nachweislich fundierter Entscheidungen können Unternehmen ihre Projektprozesse optimieren und bessere Geschäftsentscheidungen treffen.

Wie Albert Einstein sagte: „Wenn man etwas nicht einfach erklären kann, hat man es nicht verstanden.“ Halten Sie es einfach.

Lesen Sie den vollständigen Bericht des Global Industry Council (GIC) Fünf Wege, die Digitalisierung in der Bauindustrie zu verwirklichen.

Gabriele Famous

Gabriele Famous

Chief Marketing Officer bei Oracle's Aconex
Gabriele Famous

Letzte Artikel von Gabriele Famous (Alle anzeigen)